Magento-Bestellablauf mit Google Analytics verfolgen

Innerhalb von Google Analytics kann man für seine Website Ziele definieren für die dann Ziel-Conversion-Messdaten berechnet werden. Bei einem Onlineshop ist zum Beispiel ein Ziel erreicht, wenn der Besucher eine Bestellung durchgeführt hat.

Wie oft eine Bestellung durchgeführt wurde, kann man im Backend von Magento erfahren. Dafür braucht man keine Google Analytics. Interessanter ist die Frage, wieviele Bestellungen nicht abgeschlossen wurden und an welcher Stelle die Besucher den Einkauf abbrechen.

Um das zu Erfahren definiert man einen Trichter in Google Analytics. Auf der Seite „Websiteprofile“ auf Bearbeiten klicken und dann im Bereich „Ziele“ über Ziel hinzufügen einen neuen Trichter anlegen. Also eine Startseite, eine Endseite und alle Seiten die dazwischen liegen. Die Startseite für den Checkout ist /checkout/onepage und die Zielseite ist /checkout/onepage/success/. Diese beiden Adressen im Trichter definiert ergeben schon mal zwei Zahlen. Wieviele haben den Checkout gestartet und wieviele sind am Ende übrig geblieben.

Was fehlt sind die Seiten dazwischen. Leider kann man die Zwischenseiten wie Versandart, Zahlungsart usw. nicht so einfach messen. Magento ruft diese Seiten über Ajax auf und somit gehen die Aufrufe an Google Analytics vorbei. Es gibt die Extension Fooman Google Analytics Plus, die alle Ajax-Requests an Google Analytics sendet. Mir geht diese Extension etwas zu weit und deshalb benutze ich eine angepasste opcheckout.js zu diesem Zweck.

opcheckout.js vorher:

gotoSection: function(section)
{
section = $('opc-'+section);
section.addClassName('allow');
this.accordion.openSection(section);
},

opcheckout.js nachher:

gotoSection: function(section)
{
try {
pageTracker._trackPageview('/checkout/onepage/' + section + '/');
} catch(err) {}
section = $('opc-'+section);
section.addClassName('allow');
this.accordion.openSection(section);
},

Nach dieser Anpassung werden dann auch die Zwichenseiten in der Trichteranalyse abgebildet:

Zielname: Einkauf
Aktives Ziel: Ein
Zieltyp: URL-Ziel
Keyword-Optionen: Genau passend
Ziel-URL: /checkout/onepage/success/

Schritte:
/checkout/onepage/ -> Start Kassenprozess | Erforderlicher Schritt = ja
/checkout/onepage/billing/ -> Rechnungsadresse
/checkout/onepage/shipping/ -> Versandadresse
/checkout/onepage/shipping_method/ -> Versandart
/checkout/onepage/payment/ -> Zahlungsart
/checkout/onepage/review/ -> Zusammenfassung

 

 

13 Responses to Magento-Bestellablauf mit Google Analytics verfolgen

  1. Stefan sagt:

    Und jetzt bin ich gespannt was in der nächtsten Zeit rauskommt. Muss mich richtig genieren, dass ich da nicht selber dahinter gekommen bin.
    Vielen, vielen Dank für diesen kleine aber sehr feinen Beitrag!

  2. Marcus sagt:

    Hallo,

    vielen Dank für den Code.
    Hab ihn implementiert in Version 1.4.1 aber außer der onepage/checkout seite wird leider nicht richtig der Bestellprozess erfasst – ein, zwei Bestellungen wurden getrackt aber die meisten nicht – vielleicht eine Idee woran das liegen könnte?
    Danke
    Marcus

    • Websolutions sagt:

      Habe das bislang nur in 1.3 umgesetzt. Versuch mal bei den Analytics-Einstellung „Erforderlicher Schritt“ auf „ja“ zu setzen. Bei mir stimmt aber auch irgendwas nicht. Ich bekomme zwar alle Schritte der Bestellabwicklung angezeigt, aber komischerweise keine Abbrüche. Vielleicht hat sonst noch jemand eine Idee?

      • Schimmel sagt:

        Hallo,

        ich habe das gleiche Problem wie Marcus. Und zwar habe ich oben stehenden Code eingebunden. Der erste Schritt „Kassenprozess“ wird erfasst, doch danach keine Abbrüche mehr, was ja eigentlich nicht sein kann. Hast du nen Tipp?

      • Websolutions sagt:

        Versuch mal folgende 2 Änderungen (habe ich oben im Text bereits geändert):
        – Keyword-Optionen: Genau passend
        – Schritt 1: Erforderlicher Schritt = ja

      • Schimmel sagt:

        Irgendwie funktioniert es immer noch nicht so, wie es soll… Hast du noch nen Tipp?

  3. res sagt:

    Hallo,
    Hallo
    vielen Dank für den Code.
    Hab ihn implementiert in Version 1.4.1.0
    Leider geht danach der Kassenablauf gar nicht mehr:
    Wenn ich nach Schritt 1 Rechnungsinformation auf den Knopf WEITER drücken will, reagiert der Shop gar nicht mehr. Erst als ich das original-js überkopierte (jeweils den js-Cache geleert), funktioniert es wieder. Leider halt ohne Deinen Code.

    • Websolutions sagt:

      Die Anführungszeiten wurden von WordPress falsch ausgegeben. Deshalb gab es bestimmt bei dir einen JavaScript-Fehler. Ich habe das jetzt korrigiert. Probier es bitte noch mal. Der Code sollte in Magento 1.3 und 1.4 funktionieren.

  4. Sollte die Zieladressen nicht ein opc (z.Bsp. /checkout/onepage/opc-billing )enthalten ? da:

    section = $('opc-'+section);

    • Websolutions sagt:

      Nein, denn der Variable ’section‘ wird ja erst nach der Übermittlung an Google Analytics ein ‚opc-‚ vorangestellt.

  5. […] einen aussagekräftigen Checkouttrichter zu bekommen, muss man sich ein paar Tricks bedienen. Eine elegante Lösung um einen Trichter abbilden zu können, wird auf ducrot.wordpress.com beschrieben. Hierfür muss die opcheckout.js angepasst […]

  6. kruegge sagt:

    Funktioniert das auch noch genauso für Magento 1.7?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: